Schriftgröße ändern

INFO-TELEFON „CORONA“:

0172 2987367

Für Ihre Fragen rund um das Thema "Corona-Virus", die sich auf das Diakonische Werk im Kirchenkreis Halberstadt e.V. und seine Angebote beziehen.

   Montag bis Freitag:
 Samstag/Sonntag/Feiertag:

  8:00 – 12:00 Uhr
10:00 – 16:00 Uhr 
14:00 - 18:00 Uhr

 

CORONA-Virus: Aktuelle Maßnahmen des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

25.03.2020

In der aktuellen Situation steht der Schutz aller Menschen vor dem Corona-Virus im Vordergrund. Um einen bestmöglichen Schutz unseren Mitarbeitenden und jenen, die mit uns in Kontakt stehen, zu ermöglichen, beobachten wir sämtliche Empfehlungen und Anweisungen der Behörden und Einrichtungen aufmerksam und setzen diese gewissenhaft um.

Ab Freitag, den 20.03.2020 ist das Betreten des Haus der Diakonie, Johannesbrunnen 35 in Halberstadt, für Besucherinnen und Besucher nur in dringenden Fällen und/oder nach telefonischer Absprache (03941 6963-0) möglich.

Seit Montag, den 16.03.2020 gilt ein generelles Besuchsverbot für unsere Pflegeheime. Angehörige können mit ihren Familienmitgliedern per Telefon in Kontakt bleiben. Ausnahmen vom Besuchsverbot regelt die Heimleitung. Mitarbeitende externer Dienstleister melden sich bitte in der Verwaltung.

Kleiderkammer und Begegnungsstätte im Haus der Diakonie sind vorerst bis einschließlich 13.04.2020 geschlossen.

Um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren finden vorerst bis zum 13.04.2020 in der Freiwilligen-Agentur, der Migrationsberatung, der Familienberatungsstelle sowie im Sozialen Dienst keine persönlichen Sprechstunden und Beratungen vor Ort statt. Es besteht die Möglichkeit, während dieser Zeit die telefonische Sprechstunde in Anspruch zu nehmen sowie Anliegen per E-Mail zu klären oder eine Telefonberatung zu vereinbaren. Bei Schwangerschaftskonfliktberatung, dringenden Anliegen und Notfällen können Sie im Vorfeld telefonisch oder per E-Mail einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren.

 

Telefonsprechstunde Familienberatungsstelle Quedlinburg:    
Montag – Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag u. Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr
    
Telefon E-Mail
03946 3740 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Allgemeine Sozialberatung, psychosoziale Beratung und Ergänzende unabhängige
Teilhabeberatung (EUTB):
  
Individuelle Terminvereinbarung nach telefonischer Absprache
     
Ansprechpartnerin Telefon E-Mail
Christina Schäfer
Bianca Tschöke
EUTB: Sabine Schulze
03941 696314
03946 907395
0162 2159759
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die EUTB passt Beratungsangebot an

In Krisenzeiten wie diesen benötigen viele Menschen Rat und seelische Unterstützung.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Landkreis Harz - ein Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige - unter der Trägerschaft des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Halberstadt e.V., wird daher die Beratungstätigkeit aufrechterhalten und weiterhin für Ratsuchende und deren Anliegen ein offenes Ohr haben.

Wegen der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus haben die EUTB-Mitarbeiterinnen auf Anordnung der Landes- und Bundesregierung sowie der Empfehlungen des Robert-Koch-Institut ihre Beratungstätigkeit angepasst. 

Die persönliche Beratung wird weitestgehend ausgesetzt. Eine telefonische Beratung ist weiterhin jederzeit möglich. In Notfällen kann nach telefonischer Absprache ein persönlicher Termin vereinbart werden.

 

Telefonsprechstunde Migrationsberatung:    
Montag – Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr
     
Berater/Beraterin Telefon E-Mail
Anne Dessau
Christopher Bänecke
Doris Dankemeier
Sabrina Wippermann
03941 6963-13
03941 6963-35
03941 6963-26
03941 6963-45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Telefonische Erreichbarkeit Freiwilligen-Agentur:    
Dienstag: 12:00 - 14:00 Uhr 
Donnerstag: 10:00 - 12:30 Uhr 
    
Telefon E-Mail
03941 696323 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   
Dienstag: 9:00 - 11:00 Uhr
   
Telefon E-Mail
03946 907395 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

INFORMATION ZUR KINDERBETREUUNG IN UNSEREN KINDERTAGESSTÄTTEN

 

Liebe Eltern, liebe Familien,

auf Anordnung des Landes Sachsen-Anhalt müssen wir unsere Einrichtungen

vorübergehend in den Notbetrieb umstellen.

Ab Mittwoch, dem 25.03.2020, findet die Notbetreuung für einen eingeschränkten Personenkreis statt.

Dabei handelt es sich um Eltern, die unter anderem der Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (z. B. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei, Telekommunikation) und anderen systemkritischen Berufen (z. B. Polizei, Justiz, Rettungsdienst, Feuerwehr) angehören.

Bitte legen Sie dazu der Leitung der betreuenden Kindertagesstätte mindestens einen Tag vor Inanspruchnahme der Betreuung eine Bescheinigung des Arbeitsgebers über Ihre Tätigkeit in einem der oben genannten Bereiche vor. Bitte beachten Sie, dass in den meisten systemrelevanten Branchen, beide Elternteile den Nachweis des Arbeitgebers vorlegen müssen, um eine Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen zu können. Hier geht es zum Formular.

Die Notbetreuung soll nur dann erfolgen, wenn keine private Betreuung der Kinder erfolgen kann oder eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung (z. B. Homeoffice) nicht möglich ist.

Es handelt sich hierbei um eine angeordnete Vorsichtsmaßnahme zum Schutz der hier betreuten Kinder sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Grund dafür ist eine erhöhte Ansteckungsgefahr durch das Covid-19-Virus („Corona-Virus“).

Weitere Informationen zum aktuellen Stand der Dinge erhalten Sie von der Einrichtungsleitung. In sehr dringenden Fällen können Sie sich auch an unsere Geschäftsstelle/Bereichsleitung Kinder und Jugend, Tel. 03941 6963-28, wenden.

Wegen der besonderen Lage kann es sein, dass aufgrund vieler Anfragen die telefonische Erreichbarkeit eingeschränkt ist. Sie können sich darauf verlassen, dass wir Sie so früh wie möglich persönlich informieren, sobald die Einschränkungen/Schließung aufgehoben oder es weitere Informationen geben sollte.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Halberstadt, den 25.03.2020

 

 


 

Das sind wir! - Unser Imagefilm

 


 

Kleider- und Sachspenden werden benötigt

Unsere Kleiderkammer im Haus der Diakonie in Halberstadt versorgt hilfebedürftige Menschen mit Kleidung und anderen materiellen Gütern. Mit einer Kleider- oder Sachspende leisten Sie einen wichtigen Beitrag indem Sie unsere Kleiderkammer unterstützen.

Gern nehmen wir folgende Spenden entgegen:

  • guterhaltene saubere Kleidung (der Jahreszeit entsprechend)
  • Haushalts-/Heimtextilien
  • funktionsfähige Haushaltskleingeräte
  • Spielzeug

Die Spenden können im Diakonischen Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V., Johannesbrunnen 35, montags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr und zusätzlich dienstags und donnerstags von 13:00 – 15:00 Uhr abgegeben werden. Bei größeren Mengen und bei gewünschter Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten ist eine vorherige telefonische Absprache nötig (Tel. 03941 6963-14).