Schriftgröße ändern

CORONA-Virus: Aktuelle Maßnahmen des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Halberstadt e.V.

06.07.2020

In der aktuellen Situation steht der Schutz aller Menschen vor dem Corona-Virus im Vordergrund. Um einen bestmöglichen Schutz unseren Mitarbeitenden und jenen, die mit uns in Kontakt stehen, zu ermöglichen, beobachten wir sämtliche Empfehlungen und Anweisungen der Behörden und Einrichtungen aufmerksam und setzen diese gewissenhaft um.

Seit Montag, den 22.06.2020 steht das Haus der Diakonie, Johannesbrunnen 35 in Halberstadt, für Besucherinnen und Besucher wieder offen. Die aktuell geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind während des Aufenthalts einzuhalten.

Seit Montag, den 11.05.2020 ist das Besuchsverbot in den Pflegeheimen aufgehoben. Die Möglichkeiten für Besuche und Aktivitäten der Bewohner konnten inzwischen in den Pflegeheimen erweitert werden. Begründung dafür sind, die seit 18.05.2020 unveränderten Infektionszahlen im Landkreis Harz und das damit verbundene sehr geringe Infektionsrisiko (Quelle: Internetseite Landkreis Harz - Gesundheitsamt). Für die Pflegeheime gelten folgende Besucherregelungen. Besucher werden gebeten die Hygienemaßnahmen und die einrichtungsinternen organisatorischen Abläufe einzuhalten.

Seit Dienstag, den 02.06.2020 findet in unseren Kindertagesstätten und Horten ein eingeschränkter Regelbetrieb statt. Wir freuen uns, alle Kinder und Eltern wieder begrüßen zu können. Über die Einschränkungen vor Ort informieren Sie die jeweiligen Einrichtungsleiterinnen und Mitarbeitenden. Lesen und beachten Sie bitte auch die Aushänge vor Ort!

Die Kleiderkammer im Haus der Diakonie ist seit 11.05.2020 eingeschränkt geöffnet. Ab 01.07.2020 öffnet die Kleiderkammer montags, mittwochs und donnerstags von 9:00 – 12:00 Uhr und dienstags von 12:00 – 15:00 Uhr. Freitags bleibt die Kleiderkammer vorerst geschlossen. Die Begegnungsstätte bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren finden ab sofort persönliche Beratungen mit vorheriger telefonischer und digitaler Terminvereinbarung in der Freiwilligen-Agentur, der Migrationsberatung, der Familienberatungsstelle sowie im Sozialen Dienst statt.

Weiterlesen...

Schriftgröße ändern

Kostenbeiträge Kindertagesstätten/Horte Dingelstedt und Eilenstedt

05.05.2020

Liebe Eltern der Kindertagesstätten und Horte Dingelstedt sowie Eilenstedt,

der Landkreis Harz und die Kommunen haben sich gestern darauf verständigt, dass alle Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, den vollen Monatsbeitrag für den Monat Mai zu zahlen haben. Eltern, die im Monat Mai ihr Kind/ihre Kinder weiter zu Hause betreuen, brauchen keinen Kostenbeitrag entrichten.

Da wir die Kostenbeiträge stellvertretend für die Gemeinde Huy einziehen, wurden wir heute (05.05.2020) von der Gemeinde Huy über die kreiseinheitliche Absprache informiert.

Aufgrund der Änderungen werden wir den Monatsbeitrag Mai 2020 ausnahmsweise erst zum 11.05.2020 von den Eltern einziehen, die bereits die Notbetreuung nutzen. Können Eltern ihre Kinder aufgrund weiterer Lockerungen im laufenden Monat in die Notbetreuung bringen, wird der volle Kostenbeitrag tagaktuell eingezogen.

 

 

Schriftgröße ändern

Umgang mit der Notbetreuung in den Kindertagesstätten

30.04.2020

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat am 13.03.2020 beschlossen, Kindertagesstätten und Schulen zu schließen. Ziel war es, die Infektionsketten zu unterbrechen, um eine Erkrankungswelle zu verhindern.

Nun wurde entschieden, dass wirtschaftliche Leben in den nächsten Tagen langsam wieder hochzufahren und die Notbetreuungen in Sachsen- Anhalt auszuweiten. So werden Eltern, die in einem systemrelevanten Beruf tätig sind, entlastet. Neu ist, dass nur noch ein Elternteil im systemrelevanten Beruf tätig sein muss, um eine Notbetreuung beantragen zu können.

Weiterlesen...

Schriftgröße ändern

INFORMATION ZUR KINDERBETREUUNG IN UNSEREN KINDERTAGESSTÄTTEN

17.04.2020

Liebe Eltern, liebe Familien,

auf Anordnung des Landes Sachsen-Anhalt mussten wir unsere Einrichtungen vorübergehend in den Notbetrieb umstellen.

Ab Montag, den 20.04.2020 findet die Notbetreuung für einen eingeschränkten Personenkreis statt.
Dabei handelt es sich um Eltern, die unter anderem der Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (z. B. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei, Telekommunikation) und anderen systemkritischen Berufen (z. B. Polizei, Justiz, Rettungsdienst, Feuerwehr) angehören.
Bitte legen Sie dazu der Leitung der betreuenden Kindertagesstätte vor Inanspruchnahme der Betreuung eine Bescheinigung des Arbeitsgebers vor über Ihre Tätigkeit in einem der oben genannten Bereiche vor. Der Nachweis eines Elternteiles ist ausreichend. Hier geht es zum Formular.
Die Notbetreuung soll nur dann erfolgen, wenn keine private Betreuung der Kinder erfolgen kann oder eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung (z. B. Homeoffice) nicht möglich ist.

Weiterlesen...

Schriftgröße ändern

Kostenbeiträge für Kitas in der gemeinde huy für april 2020 entfallen

30.03.2020

Weiterlesen...

Schriftgröße ändern

Das sind wir! - Unser Imagefilm