Facebook
Schriftgröße  + -
Meldung

Vom Rockharz Festival über´s Gymnasium zur Bahnhofsmission

Im Juli haben auf dem Flugplatz in Ballenstedt beim Rockharz Festival rund 50 Bands Heavy-Metal vom Feinsten gegeben. Die Besucher waren begeistert. Die Veranstalter der Veruga GmbH um Daniela Glogner waren zufrieden, wenn nur nicht soviel Müll entstanden wäre.
Die Schülerinnen und Schüler des Wolterstorff Gymnasiums in Ballenstedt um Lehrerin Doreen Wölfer hatten da eine Idee oder besser erstmal eine Frage: Ist das wirklich alles unbrauchbar, was die Besucher eines solchen Festivals so zurücklassen? Innerhalb einer Projektwoche wurde mit fachlicher Unterstützung von Olaf Hentrich von der Abfallwirtschaft geprüft, welche Gegenstände der Festivalbesucher noch weiter genutzt werden können.
Insgesamt 13 Schüler der 11. Klasse gingen mehrfach über das Festivalgelände und kamen mit den Besuchern ins Gespräch. Tom Heinemann, Schüler des Wolterstorff Gymnasiums freut sich: „Viele Besucher kamen uns freundlich entgegen und spendeten uns Schlafsäcke und Isomatten.“ Am Ende des Festivals blieben Zelte und andere brauchbare Dinge zurück. Diese wurden von den Schülern auf Vollständigkeit und Funktionalität geprüft und ordentlich verpackt.
Dieses Pilotprojekt ging zugunsten des Tierheim in Quedlinburg und der Bahnhofsmission in Halberstadt. Hier sind die Schlafsäcke und inzwischen auch Zelte gern gesehene Spenden, da die Obdachlosigkeit auch am Harzrand spürbar steigt und der Winter bestimmt kommen wird.
Die Schülerin Yvette Wiehle und der Leiter der Bahnhofsmission Halberstadt Constantin Schnee sind sich einig: „Wir möchten diese Initiative auch im nächsten Jahr gerne wiederholen!“

 

Jobs & Karriere

Werden Sie ein Teil von uns!

mehr erfahren

Freiwillig engagieren

Helfen Sie durch Ihr persönliches Engagement.

mehr erfahren

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit
mit einer Spende.

mehr erfahren

Partner und Initiativen